Soziale Jungenförderung im Sachunterricht

Suche auf astrid-kaiser.de

Lehrveranstaltungen:
 · Aktuelle Lehrveranstaltungen
 · Veranstaltungen in Planung
 · Frühere Veranstaltungen

Ss 2002
Veranstalter/in: Astrid Kaiser mit Karola Nacken

Titel der Veranstaltung:

Soziales Lernen von Jungen


Montag:  8-10

Raum:  A8 1-116

Veranstaltungsform:  SE

Veranstaltung des Faches Sachunterricht und )Magisterstudium (GSt/HSt)  Nebenfach Frauen- und Geschlechterstudium

Veranstaltungsinhalte:


In diesem Seminar soll zunĂ€chst ein den gegenwĂ€rtigen Stand der Untersuchungen zur Situation von Jungen im Vorschul- und Grundschulalter geben. Denn in der Tat ist ihre Entwicklung in den letzten Jahren auffĂ€llig geworden, in Sonderschulen und Hauptschulen, bei Klassenwiederholungen und VerhaltensauffĂ€lligkeiten nimmt der Jungenanteil zu. Bei guten Noten haben die MĂ€dchen lĂ€ngst die Jungen . SchwerpunktmĂ€ĂŸig werden Untersuchungen vorgestellt, die sich mit dem sozialen Verhalten von Jungen beschĂ€ftigen. Eine kleine eigene Erhebung soll diesen Teil des Seminars abrunden.
Im zweiten Teil des Seminars sollen verschiedene Modelle der gezielten Arbeit mit Jungen im Grundschulalter verglichen werden (patriarachatskritisch, maskulinistisch, .
Im abschließenden Transfer sollen am Beispiel des Ansatzes des sozialen Lernens bei Jungen verschiedene Praxismodelle unterschieden werden. In Arbeitsgruppen soll jeweils ein Ansatz fĂŒr die Praxis an Sonder- und Grundschulen ausgearbeitet werden und dort erprobt werden.
Gemeinsam sollen die Ergebnisse dieser Erprobung im Seminar reflektiert werden.

Vorbereitende Literatur:
Kaiser, Astrid (Hg.): Praxisbuch MĂ€dchen- und Jungenstunden. Baltmannsweiler: Schneider Verlag 2001
Rohrmann, Timm: Echte Kerle. Reinbek: Rowohlt Verlag 2001

 

 

 

Literatur im Handapparat zu dieser Veranstaltung:

Soziales Lernen von Jungen

BECK, GERTRUD/SCHOLZ, GEROLD: Soziales Lernen - Kinder in der Grundschule. Reinbek 1995

Behnke, Claudia/Meuser, Michael: Geschlechterforschung und qualitative Methoden. Opladen: 1999

BELENKY, MARY FIELD u.a.: Das andere Denken. PersÀnlichkeit, Moral und Intelligenz der Frau. Frankfurt - New York 1989

Brandes, Holger: Der mÀnnliche Habitus. Opladen: Leske & Budrich 2001

BREHMER, ILSE u.a.: MĂ€dchen, Macht und Mathe. DĂŒsseldorf 1989

BREIDENSTEIN, GEORG/KELLE, HELGA: Geschlechteralltag in der Schulklasse. Ethonographische Studien zur Gleichaltrigenkultur. Weinheim 1998

Ehmig, Hilke u.a. (Hg.): PubertĂ€t, Adoleszenz oder die Schwierigkeit, einen Kaktus zu umarmen. Landesinstitut fĂŒr Schule Bremen. 2000

Enders-DragĂ€sser, Uta/Fuchs, Claudia: Interaktionen der Geschlechter. Sexismusstrukturen in der Schule. Weinheim - MĂŒnchen 1989

Engelfried, Constance: MĂ€nnlichkeiten. Juventa: Weinheim 1997

Fuchs, Claudia: Barbie trifft He-Man. Freiburg: Fillibach-Verlag 2001

GIRG, RALF: Die Bedeutung des VorverstĂ€ndnisses der SchĂŒler fĂŒr den Unterricht. Bad Heilbrunn 1994

Glumpler, Edith/Fock, Carsten (Hg.): Frauen in pÀdagogischen Berufen. Band 2: Lehrerinnen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2001

HAGEMANN-WHITE, CAROL: Sozialisation weiblich - mÀnnlich? Opladen 1984a

HANNOVER, BETTINA/BETTGE, SUSANNE: MÀdchen und Technik. Göttingen 1993

HEMPEL, MARLIES (Hg.): Grundschulreform und Koedukation. Weinheim - MĂŒnchen 1996

Hoffmann, Berno: Das sozialisierte Geschlecht. Zur Theorie der Geschlechtersozialisation. Opladen 1997

HOFFMANN, LORE u.a.: An den Interessen von Jungen und MĂ€dchen orientierter Physikunterricht. Ergebnisse eines BLK-Modellversuches. Kiel 1997

JAHNKE-KLEIN, SYLVIA: Sinnstiftender Mathematikunterricht mit MÀdchen und Jungen. Grundlagen der SchulpÀdagogik. Band 40. Baltmannsweiler: Schneider Verlag 2001

Jantz, Olaf/Grote, Christoph (Hg.): Jungenarbeit. Opladen: Leske & Budrich 2001

KAISER, ASTRID (Hg.): Koedukation und Jungen - Soziale Jungenförderung in der Schule. Weinheim 1997

KAISER, ASTRID (Hg.): FrauenStÀrken - Àndern Schule. Bielefeld 1996

Kaiser, Astrid/Wigger, Maria u.a.: Beispiele fĂŒr die Arbeit in einer mĂ€dchen- und jungengerechten Grundschule. Hildesheim: NLI Berichte 65, 2000

Kaiser, Astrid: Praxisbuch MĂ€dchen- und Jungenstunden. Baltmannsweiler 2001

KAISER, ASTRID: Ansatzpunkte fĂŒr eine nicht-patriarchale Sachunterrichtsdidaktik. Oldenburger Vordrucke. Heft 251/95, ZPB Oldenburg 1995

KAISER, ASTRID: Hausarbeit in der Schule. Pfaffenweiler 1992

KAISER, ASTRID: Lernvoraussetzungen von MĂ€dchen und Jungen fĂŒr sozialwissenschaftlichen Sachunterricht. 2. Auflage Oldenburg (ZpB-Verlag) 1996

KELLER, CARMEN: Geschlechterdifferenzen in der Mathematik: PrĂŒfung von ErklĂ€rungsansĂ€tzen. Dissertation UniversitĂ€t ZĂŒrich 1998

Krabel, Jens: MĂŒssen Jungen aggressiv sein? Praxismappe fĂŒr die Arbeit mit Jungen. MĂŒlheim an der Ruhr 1998

Kraul, Margret/Horstkemper, Marianne: Reflexive Koedukation in der Schule. Evaluation eines Modellversuchs zur VerĂ€nderung von Unterricht und Schulkultur. Ministerium fĂŒr Bildung, Wissenschaft und Weiterbildung Rheinland-Pfalz. Mainz 1999

LEMMERMÖHLE, DORIS/FISCHER, DIETLIND/KLIKA, DORLE (Hg.): Lesarten des Geschlechts. Opladen 2000

LINTZEN, BRIGITTE/MIDDENDORF-GREIFE, HEDWIG: Die Frau in ihrem Körper. Ballmannsweiler 1998

MILHOFFER, PETRA: Wie sie sich fĂŒhlen, was sie sich wĂŒnschen. Weinheim - MĂŒnchen: Juventa 2000
MINISTERIUM FÜR DIE GLEICHSTELLUNG VON FRAU UND MANN: Was Sandkastenrocker von Heulsusen lernen können. DĂŒsseldorf 1996

Möller, Kurt (Hg.): Nur Macher und Macho? Weinheim - MĂŒnchen: Juventa 1997

Möller, Kurt: Coole Hauer und brave Engelein. Opladen: Leske & Budrich 2001

MÜHLEN-ACHS, GITTA: Wie Katz und Hund. Körpersprache der Geschlechter. MĂŒnchen 1993

NAUMANN, BRITTA (Hg.): Der Magdeburger Kongreß. Texte zur neuen Koedukationsdebatte. Frankfurt 1997

NISSEN, URSULA: Kindheit, Geschlecht und Raum. Weinheim 1998

NYSSEN, ELKE: MĂ€dchenförderung in der Schule. Weinheim - MĂŒnchen 1996

Pech, Detlef: MÀnnerbiographien. Neue MÀnner, neue VÀter? PÀdagogische Schriften Band 7. Göttingen: Duehrkohp&Radicke 2000

PFISTER, GERTRUD/VALTIN, RENATE: MÀdchenStÀrken. Probleme der Koedukation in der Grundschule. Frankfurt 1993

PRENGEL, ANNEDORE: PĂ€dagogik der Vielfalt. Opladen 1993

RICHTER, SIGRUN/BRÜGELMANN, HANS (Hg.): MĂ€dchen lernen anders lernen Jungen. Geschlechtsspezifische Unterschiede beim Spracherwerb. Konstanz 1994

RICHTER, SIGRUN: Unterschiede in den Schulleistungen von MĂ€dchen und Jungen. Regensburg 1996

RÖHNER, CHARLOTTE/THIES, WILTRUD: Erziehungsziel Geschlechterdemokratie. Weinheim 2000

Rohrmann, Tim: Echte Kerle. Reinbek: Rowohlt 2001

SCHNACK, DIETER/NEUTZLING, RAINER: Kleine Helden in Not. Jungen auf der Suche nach MĂ€nnlichkeit. Reinbek 1990

Schön, Elke: " ... da nehm' ich meine Rollschuh' und fahr' hin ..." - MÀdchen als Expertinnen ihrer sozialrÀumlichen Lebenswelt. Kleine Verlag, Wissenschaftliche Reihe Bd. 118, 1999

SENATSVERWALTUNG FÜR SCHULE, JUGEND UND SPORT BERLIN (Hg.): MĂ€dchen sind besser - Jungen auch. KonfliktbewĂ€ltigung fĂŒr MĂ€dchen und Jungen. Band I Dokumentation. Berlin 1998

SENATSVERWALTUNG FÜR SCHULE, JUGEND UND SPORT BERLIN (Hg.): MĂ€dchen sind besser - Jungen auch. KonfliktbewĂ€ltigung fĂŒr MĂ€dchen und Jungen. Band II. Curriculum, Spiele, Übungen. Berlin 1998

SPENDER, DALE: Frauen kommen nicht vor. Frankfurt 1985

SROCKE, BETTINA: MĂ€dchen und Mathematik. Wiesbaden 1989

STURZENHECKER, BENEDIKT (Hg.): Leitbild MĂ€nnlichkeit. Was braucht die Jungenarbeit?! MĂŒnster 1996

Thies, Wiltrud/Röhner, Charlotte: Erziehungsziel Geschlechterdemokratie. Weinheim: Juventa 2000

VALTIN, RENATE/WARM, UTE (Hg.): Frauen machen Schule. Frankfurt 1985

VALTIN, RENATE: Mit den Augen der Kinder. Freundschaft. Geheimnisse, LĂŒgen, Streit und Strafe. Reinbek 1991

VOPEL, KLAUS: Kommunikation im 1. Schuljahr. Teil 1 und 2. Salzhausen 1996 (4)

VOPEL, KLAUS: Phantasiereisen. Salzhausen 1996 (4)

WALKER, JAMIE: Gewaltfreier Umgang mit Konflikten in der Grundschule. Frankfurt a.M. 1995 a

WALKER, JAMIE: Gewaltfreier Umgang mit Konflikten in der Sekundarstufe. Frankfurt a.M. 1995 b

Zimmermann, Peter: Junge, Junge! Theorien zur geschlechtstypischen Sozialisation und Ergebnisse einer Jungenbefragung. BeitrĂ€ge zur Bildungsforschung und Schulentwicklung. UniversitĂ€t Dortmund. Institut fĂŒr Schulentwicklungsforschung 1998

 

 

Astrid Kaiser in Zusammenarbeit mit Karola Nacken, Grundschule Friedrichsfehn:

Montag 8-10 Soziales Lernen von Jungen

Sommersemester 2002

Termin

Seminarthema

Vorbereitungsmodus

8.4

Planung des Semesters, Literatur, Verteilung der Vorbereitungsaufgaben, Bilder zu Geschlechterdifferenzen

gemeinsame Diskussion

15.4.

Empirische Ergebnisse zu Unterschieden der Geschlechter

gemeinsame Diskussion

22.4.

Sozialisation von Jungen. Theorien und Ergebnisse

Gruppenarbeit und Diskussion

29.4.

Soziales Lernen

Gruppenarbeit und Diskussion

6.5.

Gastvortrag Detlef Pech Über Jungenarbeit

Gruppenvorbereitung und Diskussion

13.5.

Konzepte der Jungenarbeit

 

Gruppenvorbereitung und Diskussion

27.5.

Jungenstunden - ein legitimer pÀdagogischer Weg?

PÀdagogische Normen: Gleichheit- Verschiedenheit-AndrogynitÀt?

Gruppenarbeit und Diskussion

3.6.

Nicht-patriarchale Didaktik

Gruppenarbeit und Diskussion

10.6.

Hausarbeitsdidaktik (PlÀtze frei)

Gruppenarbeit und Diskussion

17.6.

Planung Jungenförderung im Schulleben

Werkstattarbeit

24.6.

Planung Jungenförderung in koedukativer Stunde

Werkstattarbeit

1.7.

Planung einer Jungenstunde

Werkstattarbeit

 

 

 

 

Praktische Übungen zur Thematik Mo:16-18 Uhr :

Der geschlechterspezifische Aspekt in der Sachunterrichtsarbeit

Mo: 16.00 -18.00 Uhr im Raum A1 -1 101 (RÖSA- Lernwerkstatt) mit Karola Nacken

 

Literatur: Kaiser, Astrid (Hg.): Praxisbuch MĂ€dchen- und Jungenstunden. Baltmannsweiler 2002

Rohrmann, Tim: Echte Kerle. Reinbek 2001

Bernard, Cheryl / Schlaffer, Edith: Einsame Cowboys, MĂ€nchen 2000

 

 

 

Soziales Lernen von Jungen

Literaturempfehlungen fĂŒr die Gruppenarbeit

Achtung!! Diese Literatur ist nicht nur aus dem Handapparat zusammengestellt worden, sie ist umfangreicher. Es muss nicht jeder Titel gelesen werden, diese Titel sind Anregungen zum selber Recherchieren.

 

Empirische Ergebnisse zu Unterschieden der Geschlechter

*HAGEMANN-WHITE, CAROL: Sozialisation weiblich - mÀnnlich? Opladen 1984

BEERMANN, LILLY u.a.: Mathe: nichts fĂŒr MĂ€dchen? Bern 1992

BELENKY, MARY FIELD u.a.: Das andere Denken. Persönlichkeit, Moral und Intelligenz der Frau. Frankfurt - New York 1989

BREHMER, ILSE u.a.: MĂ€dchen, Macht und Mathe. DĂŒsseldorf 1989

BURDEWICK, INGRID: Schulhofgestaltung, Geschlecht und Raum. In: Grundschule 31. Jg. 1999, Heft 12, S. 35-37

Claudia Fuchs In: KAISER, ASTRID (Hg.): FrauenStÀrken - Àndern Schule. Bielefeld 1996

ENDERS-DRAGÄSSER, UTA/FUCHS, CLAUDIA: Interaktionen der Geschlechter. Sexismusstrukturen in der Schule. Weinheim - MĂŒnchen 1989

FRASCH, HEIDI/WAGNER, ANGELIKA C.: Auf Jungen achtet man einfach mehr .... In: BREHMER, ILSE (Hg.): Sexismus in der Schule. Weinheim 1982, S. 260-278

FRIED, LILIAN: Werden MĂ€dchen im Kindergarten anders behandelt als Jungen? Analyse von StuhlkreisgesprĂ€chen zwischen Erzieherinnen und Kindern. In: Zeitschrift fĂŒr PĂ€dagogik, 35. Jg. 1989, Heft 4, S. 471-492

GILLIGAN, CAROL: Die andere Stimme. Lebenskonflikte und Moral der Frauen. MĂŒnchen 1984

HANNOVER, BETTINA/BETTGE, SUSANNE: MÀdchen und Technik. Göttingen 1993

HOFFMANN, LORE/LEHRKE, MANFRED: Eine Untersuchung ĂŒber SchĂŒlerinteressen im Fach Physik. In: Zeitschrift fĂŒr PĂ€dagogik, 32. Jg. 1986, Heft 2, S. 189- 204.

HORSTKEMPER, MARIANNE: Schule, Geschlecht und Selbstvertrauen. Weinheim - MĂŒnchen 1987

KAISER, ASTRID/MILHOFFER, PETRA: MÀdchen und Jungen - ihre Selbstwahrnehmung und ihr Zugang zur Welt. In: Köhnlein, Walter u.a. (Hg.): Kinder auf dem Weg zum Verstehen der Welt. Bad Heilbrunn 1997, S. 90-109

KAISER, ASTRID: Grundschulkinder und Arbeitswelt. In: betrifft: erziehung, 18. Jg. 1985a, Heft 1, S. 30-33

KAISER, ASTRID: Lernvoraussetzungen und Geschlecht. In: Die Deutsche Schule, 90. Jg. 1998b, Heft 1, S. 27-36

*KAISER, ASTRID: Lernvoraussetzungen von MĂ€dchen und Jungen fĂŒr sozialwissenschaftlichen Sachunterricht. 2. Auflage Oldenburg (ZpB-Verlag) 1996

KAISER, ASTRID: Zur Interaktionsrelation von Jungen und MĂ€dchen im Grundschulalter. In: PĂ€dagogik und Schulalltag, 49.Jg. 1994b, Heft 4, S. 558-567

KELLER, CARMEN: Geschlechterdifferenzen in der Mathematik: PrĂŒfung von ErklĂ€rungsansĂ€tzen. Dissertation UniversitĂ€t ZĂŒrich 1998

MILHOFFER, PETRA: Wie sie sich fĂŒhlen, was sie sich wĂŒnschen. Weinheim - MĂŒnchen: Juventa 2000
PFISTER, GERTRUD/VALTIN, RENATE: MÀdchenStÀrken. Probleme der Koedukation in der Grundschule. Frankfurt 1993

MÜHLEN-ACHS, GITTA: Wie Katz und Hund. Körpersprache der Geschlechter. MĂŒnchen 1993

NEUHAUS-SIEMON, ELISABETH: MĂ€dchen und Jungen kommen als Leser zur Schule. Gemeinsamkeiten und geschlechtsspezifische Unterschiede. In: RICHTER, SIGRUN/BRÜGELMANN, HANS (Hg.): MĂ€dchen lernen anders lernen Jungen. Geschlechtsspezifische Unterschiede beim Spracherwerb. Konstanz 1994

NISSEN, URSULA: Kindheit, Geschlecht und Raum. Weinheim 1998

NISSEN, URSULA: RĂ€ume fĂŒr MĂ€dchen?! Geschlechtsspezifische Sozialisation in öffentlichen RĂ€umen. In: PREUSS-LAUSITZ, ULF/RÜLCKER, TOBIAS/ZEIHER, HELGA (Hg.): SelbstĂ€ndigkeit fĂŒr Kinder - die große Freiheit? Weinheim - Basel 1990, S. 148 - 160

NÖTZEL, RENATE: Spiel und geschlechtsspezifische Arbeitsteilung. Pfaffenweiler 1987

RICHTER, SIGRUN/BRÜGELMANN, HANS (Hg.): MĂ€dchen lernen anders lernen Jungen. Geschlechtsspezifische Unterschiede beim Spracherwerb. Konstanz 1994

RICHTER, SIGRUN: MĂ€dchen- und Jungeninteressen beim Schreiben und Lesen. In: Grundschule, 31. Jg. 1999, Heft 12, S. 38-40

RICHTER, SIGRUN: Unterschiede in den Schulleistungen von MĂ€dchen und Jungen. Regensburg 1996

RÖHNER, CHARLOTTE/THIES, WILTRUD: Die Lebenswelten von MĂ€dchen und Jungen. Eine Analyse von Wochengeschichten am Schulanfang. In: Die Deutsche Schule, 88. Jg. 1996, Heft 4, S. 469-482

RÖHNER, CHARLOTTE/THIES, WILTRUD: Erziehungsziel Geschlechterdemokratie. Weinheim 2000

RÖHNER, CHARLOTTE: Kindertexte im reformorientierten Anfangsunterricht. Baltmannsweiler 1997

SCHNACK, DIETER/NEUTZLING, RAINER: Kleine Helden in Not. Jungen auf der Suche nach MĂ€nnlichkeit. Reinbek 1990

SCHÜMER, GUNDEL: Geschlechtsunterschiede im Schulerfolg - Auswertung statistischer Daten. In: VALTIN, RENATE/ WARM, UTE (Hg.): Frauen machen Schule. Frankfurt 1985, S. 95- 100

SPENDER, DALE: Frauen kommen nicht vor. Frankfurt 1985

SROCKE, BETTINA: MĂ€dchen und Mathematik. Wiesbaden 1989

Thies, Wiltrud/Röhner, Charlotte: Erziehungsziel Geschlechterdemokratie. Weinheim: Juventa 2000

 

Sozialisation von Jungen

*Kaiser, Astrid: Praxisbuch MĂ€dchen- und Jungenstunden. Baltmannsweiler 2001

*Rohrmann, Tim: Echte Kerle. Reinbek: Rowohlt 2001

*SCHNACK, DIETER/NEUTZLING, RAINER: Kleine Helden in Not. Jungen auf der Suche nach MĂ€nnlichkeit. Reinbek 1990

BITTNER, GÜNTHER: Die Verachtung der "Weiber". In: VALTIN, RENATE/WARM, UTE (Hg.): Frauen machen Schule. Frankfurt 1985, S. 125-130

Brandes, Holger: Der mÀnnliche Habitus. Opladen: Leske & Budrich 2001

BUSCHMANN, MATTHIAS: Jungen und Koedukation. In: Die Deutsche Schule, 86. Jg. 1994, Heft 2, S. 103-214

CHODOROW, NANCY: Das Erbe der MĂŒtter. Psychoanalyse und Soziologie der Geschlechter. MĂŒnchen 1985

Connell, Robert W.: Der gemachte Mann. Konstruktion und Krise von MĂ€nnlichkeiten. Opladen 1999

Ehmig, Hilke u.a. (Hg.): PubertĂ€t, Adoleszenz oder die Schwierigkeit, einen Kaktus zu umarmen. Landesinstitut fĂŒr Schule Bremen. 2000

Engelfried, Constance: MĂ€nnlichkeiten. Juventa: Weinheim 1997

HAGEMANN-WHITE, CAROL: Sozialisation weiblich - mÀnnlich? Opladen 1984

Hoffmann, Berno: Das sozialisierte Geschlecht. Zur Theorie der Geschlechtersozialisation. Opladen 1997

Kersten, Joachim: Risiken und Nebenwirkungen. Zur gesellschaftlichen Konstruktion von MĂ€nnlichkeiten. In: Scarbath, Horst/Schlottau, Heike/Straub, Veronika/Waldmann, Klaus (Hg.): Geschlechter. Zur Kritik und Neubestimmung geschlechterbezogener Sozialisation und Bildung. Opladen 1999, S. 77-86

Mertens, Wolfgang: MĂ€nnlichkeit aus psychoanalytischer Sicht. In: Erhart, Walter/Herrmann, Britta (Hg.): Wann ist der Mann ein Mann? Zur Geschichte der MĂ€nnlichkeit. Stuttgart und Weinheim 1997, S. 35-57

Möller, Kurt (Hg.): Nur Macher und Macho? Weinheim - MĂŒnchen: Juventa 1997

Möller, Kurt: Coole Hauer und brave Engelein. Opladen: Leske & Budrich 2001

Mosse, George L.: Das Bild des Mannes. Zur Konstruktion der modernen MĂ€nnlichkeit. Frankfurt am Main 1997

OTTEMEIER, GLÜCKS, FRANZ GERD: Will ich den Jungen ein begreifbarer Mann sein? In: PĂ€dagogik, 51. Jg.1999, Heft 5, S. 27-29

Pech, Detlef: MÀnnerbiographien. Neue MÀnner, neue VÀter? PÀdagogische Schriften Band 7. Göttingen: Duehrkohp&Radicke 2000

PEDERSEN, ULF: "NatĂŒrlich ist der Mann ein Mensch ... " Auf der Suche nach MĂ€nnlichkeit. In: KARL NEUMANN/INGRID BURDEWICK (Hrsg.): "Ein bisschen mehr Macht ... " Politische Partizipation von MĂ€dchen und Jungen. Braunschweig, Gifhorn 1998, S. 89 - 111

SCHROEDER, JOACHIM: Aufgabenfelder einer JungenpÀdagogik in der Schule. In: Die deutsche Schule, 87. Jg. 1995, Heft 4, S. 485 - 497

STURZENHECKER, BENEDIKT (Hg.): Leitbild MĂ€nnlichkeit. Was braucht die Jungenarbeit?! MĂŒnster 1996

WINTER, REINHARD/WILLEMS, HORST: "Was fehlt, sind MĂ€nner. AnsĂ€tze praktischer Jungen- und MĂ€nnerarbeit". SchwĂ€bisch GmĂŒnd - TĂŒbingen 1991

Zimmermann, Peter: Junge, Junge! Theorien zur geschlechtstypischen Sozialisation und Ergebnisse einer Jungenbefragung. BeitrĂ€ge zur Bildungsforschung und Schulentwicklung. UniversitĂ€t Dortmund. Institut fĂŒr Schulentwicklungsforschung 1998

 

 

 

Soziales Lernen

*Kaiser, Astrid/Wigger, Maria u.a.: Beispiele fĂŒr die Arbeit in einer mĂ€dchen- und jungengerechten Grundschule. Hildesheim: NLI Berichte 65, 2000

BECK, GERTRUD u.a.: Soziales Lernen im Landschulheim. Über den Umgang mit dem anderen Geschlecht in einer 4. Grundschulklasse. In: EBERWEIN, HANS/MAND, JOHANNES (Hg.): Forschen fĂŒr die Schulpraxis. Weinheim 1995b, S. 155-170

BECK, GERTRUD/SCHOLZ, GEROLD: Soziales Lernen - Kinder in der Grundschule. Reinbek 1995

BREIDENSTEIN, GEORG/KELLE, HELGA: Geschlechteralltag in der Schulklasse. Ethonographische Studien zur Gleichaltrigenkultur. Weinheim 1998

Fuchs, Claudia: Barbie trifft He-Man. Freiburg: Fillibach-Verlag 2001

KAISER, ASTRID: 1000 Rituale fĂŒr die (Grund)schule. Baltmannsweiler 2000

KAISER, ASTRID: Soziale Jungenförderung. In: Die Grundschulzeitschrift, 11. Jg. 1997e, Heft 103, S. 12-14

KRAPPMANN, LOTHAR/OSWALD, HANS: Alltag und Kinder. Weinheim 1995

MILHOFFER, PETRA: Sexualerziehung als Sozialerziehung - auch ein Weg der Jungenförderung? In: KAISER, ASTRID (Hg.): FrauenStÀrken - Àndern Schule. Bielefeld 1996, S. 250-256

Möller, Kurt: Coole Hauer und brave Engelein. Opladen: Leske & Budrich 2001

Möller, Doris: Phantasiereisen im Unterricht. Braunschweig 1994

OSWALD, HANS u.a.: Grenzen und BrĂŒcken. Interaktionen zwischen MĂ€dchen und Jungen im Grundschulalter. In: Kölner Zeitschrift fĂŒr Soziologie und Sozialpsychologie, 38. Jg. 1996, S. 560-580

PETILLON, HANNS: Das Sozialleben des SchulanfÀngers. Die Schule aus der Sicht des Kindes. Weinheim 1993

PETILLON, HANNS: Wie gehen Kinder in den ersten Schuljahren miteinander um? In: PĂ€dagogik und Schule in Ost und West, 40. Jg. 1992, S. 65-74

Preuschoff, Gisela u. Axel: Gewalt an Schulen. Und was dagegen zu tun ist? Köln 2000

Preuschoff, Gisela u. Axel: Gewalt an Schulen. Und was dagegen zu tun ist? Köln 2000

PREUSS-LAUSITZ, ULF/RÜLCKER, TOBIAS/ZEIHER, Helga (Hg.): SelbstĂ€ndigkeit fĂŒr Kinder - die große Freiheit? Weinheim - Basel 1990, S. 161-177

PREUSS-LAUSITZ, ULF: MĂ€dchen an den Rand gedrĂ€ngt? Soziale Beziehungen in Grundschulklassen. In: Zeitschrift fĂŒr Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie, 12. Jg. 1992, S. 66-79

RÖHNER, CHARLOTTE: "Das vergißt Jochen nie!" - Wie geht man damit um: Gewalt von Jungen gegenĂŒber MĂ€dchen. In: Grundschule, 17. Jg. 1985a, Heft 2, S. 32-33

RÖHNER, CHARLOTTE: "Stark wie ein Master und bildschön wie Barbie". Die Medienwelt der Kinder wahrnehmen. In: Die Grundschulzeitschrift, 2. Jg. 1987, Heft 9, S. 19-23.

RÖHNER, CHARLOTTE: Das starke und das schöne Geschlecht - Projekte zum Umgang mit Geschlechtsrollenstereotypen. In: PFISTER, GERTRUD/ VALTIN, RENATE (Hrsg.): MĂ€dchenStĂ€rken - Probleme der Koedukation in der Grundschule, Arbeitskreis Grundschule Bd. 90, Frankfurt/M. 1993, S. 135-156.

RÖHNER, CHARLOTTE: Interaktionslernen zur VerĂ€nderung der Geschlechterbeziehungen in koedukativen Klassen. In: KAISER, ASTRID (Hg.): FrauenStĂ€rken - Ă€ndern Schule. Bielefeld 1996, S. 234-243

RÖHNER, CHARLOTTE: Kann ich dir vertrauen? In: Grundschule, 17. Jg. 1985b, Heft 9, S. 44-46

RÖHNER, CHARLOTTE: MĂ€dchen und Jungen im offenen Unterricht - Fallstudien zur sozialen Konstruktion der Geschlechter. In: HEMPEL, MARLIES (Hg.): Grundschulreform und Koedukation, Weinheim und MĂŒnchen 1996, S. 107-124

SCHAEFFER-HEGEL, BARBARA: Zur Definition des sozialen Lernens. In: BRODTKE-REICH, GABRIELE (Hg.): Soziales Lernen und Medien im Primarbereich. Paderborn - Hannover 1978, S. 11-30

SCHMIDT-HOLLSTEIN, DORIS: Konflikte klÀren - aber wie? In: Grundschule, 31. Jg. 1999, Heft 12, S. 33-34

SENATSVERWALTUNG FÜR SCHULE, JUGEND UND SPORT BERLIN (Hg.): MĂ€dchen sind besser - Jungen auch. KonfliktbewĂ€ltigung fĂŒr MĂ€dchen und Jungen. Band I Dokumentation. Berlin 1998

SENATSVERWALTUNG FÜR SCHULE, JUGEND UND SPORT BERLIN (Hg.): MĂ€dchen sind besser - Jungen auch. KonfliktbewĂ€ltigung fĂŒr MĂ€dchen und Jungen. Band II. Curriculum, Spiele, Übungen. Berlin 1998

VALTIN, RENATE: Mit den Augen der Kinder. Freundschaft. Geheimnisse, LĂŒgen, Streit und Strafe. Reinbek 1991

VOPEL, KLAUS: Kommunikation im 1. Schuljahr. Teil 1 und 2. Salzhausen 1996 (4)

VOPEL, KLAUS: Phantasiereisen. Salzhausen 1996 (4)

WALKER, JAMIE: Gewaltfreier Umgang mit Konflikten in der Grundschule. Frankfurt a.M. 1995 a

WALKER, JAMIE: Gewaltfreier Umgang mit Konflikten in der Sekundarstufe. Frankfurt a.M. 1995 b

 

PÀdagogische Normen: Gleichheit, Verschiedenheit, AndrogynitÀt?

*PRENGEL, ANNEDORE: Gleichberechtigung - Ein utopisches Ziel von SchulpÀdagogik und Lehrerinnenausbildung. In: dies. u.a. (Hg.): Schulbildung und Gleichberechtigung. Frankfurt 1987b, S. 25-36

*PRENGEL, ANNEDORE: Gleichheit und Differenz der Geschlechter - Zur Kritik des falschen Universalismus der Allgemeinbildung. In: Zeitschrift fĂŒr PĂ€dagogik, 21. Beiheft. Weinheim 1987a, S. 221-230

*PRENGEL, ANNEDORE: PĂ€dagogik der Vielfalt. Opladen 1993

Faulstich-Wieland, Hannelore: Weibliche Sozialisation zwischen geschlechterstereotyper Einengung und geschlechtsbezogener IdentitÀt. In: Scarbath, Horst/Schlottau, Heike/Straub, Veronika/Waldmann, Klaus (Hg.): Geschlechter. Zur Kritik und Neubestimmung geschlechterbezogener Sozialisation und Bildung. Opladen 1999, S. 47-62

HAGEMANN-WHITE, CAROL: Thesen zur kulturellen Konstruktion der Zweigeschlechtlichkeit. In: SCHAEFFER-HEGEL, BARBARA/ WARTMANN, BRIGITTE (Hg.): Mythos Frau. Berlin 1984 b, S. 137-139

HAGEMANN-WHITE, CAROL: Wir werden nicht zweigeschlechtlich geboren ... .In: HAGEMANN-WHITE, CAROL/RERRICH, MARIA S. (Hg.): FrauenMĂ€nnerBilder - MĂ€nner und MĂ€nnlichkeit in der feministischen Diskussion. Bielefeld 1988a, S. 224-235

MAHONEY, PAT: Schools for the Boys? London 1985

NAUMANN, BRITTA (Hg.): Der Magdeburger Kongreß. Texte zur neuen Koedukationsdebatte. Frankfurt 1997

PRENGEL, ANNEDORE: AnnÀherung an eine egalitÀre Politik der Differenz. Gedanken gegen Sexismus und Rassismus. In: BeitrÀge zur feministischen Theorie und Praxis. Geteilter Feminismus. 13. Jg. Bd. 27. 1990b, S. 127-134

PRENGEL, Annedore: Der Beitrag der Frauenforschung zu einem anderen Blick auf die Erziehung von Jungen. In: Sozialmagazin, 15. Jg. 1990c, Heft 7/8, S. 36-47

PRENGEL, ANNEDORE: Erziehung von MĂ€dchen & Jungen. PlĂ€doyer fĂŒr eine demokratische Differenz. In: PĂ€dagogik, 42. Jg. 1990a, Heft 7/8, S. 40-44

Röhner in: HEMPEL, MARLIES (Hg.): Grundschulreform und Koedukation. Weinheim - MĂŒnchen 1996

RÖHNER, CHARLOTTE: Auf dem Weg zu einer reflexiven Koedukation. In: Praxis Schule 5 - 10, Bd. 10, 1999, Heft 6, S. 6 ff.

SPITTA, GUDRUN: Chancengleichheit fĂŒr MĂ€dchen und Jungen? In: Grundschulzeitschrift, 93. Jg. 1996, Heft 9, S. 8-13

STALMANN, FRANZISKA: Die Reform einer Reform. In: PÄD EXTRA 19. Jg. 1991, Heft 9, S. 6-10

TANNEN, DEBORAH: Du kannst mich einfach nicht verstehen. Warum MĂ€nner und Frauen aneinander vorbeireden. Hamburg 1991

Konzepte der Jungenarbeit im Vergleich

*Kaiser, Astrid: Praxisbuch MĂ€dchen- und Jungenstunden. Baltmannsweiler 2001

Jantz, Olaf/Grote, Christoph (Hg.): Jungenarbeit. Opladen: Leske & Budrich 2001

KAISER, ASTRID (Hg.): Koedukation und Jungen - Soziale Jungenförderung in der Schule. Weinheim 1997

KARL, HOLGER: Vergessene VorgÀrten. Grenzfragen in der Jungenarbeit. In: PÀdagogik, 51. Jg. 1999, Heft 5, S. 22-24

Krabel, Jens: MĂŒssen Jungen aggressiv sein? Praxismappe fĂŒr die Arbeit mit Jungen. MĂŒlheim an der Ruhr 1998

MALZ-TESKE, REGINA: MĂ€dchen- und Jungenarbeit am Beispiel von MĂ€dchen- und Jungentagen. In: GROHN-MENARD, CHRISTIN/GRONEBERG, CAREN (Hg.): Frauen und Schule im offenen Raum. Bielefeld 2000, S. 102-109

MINISTERIUM FÜR DIE GLEICHSTELLUNG VON FRAU UND MANN: Was Sandkastenrocker von Heulsusen lernen können. DĂŒsseldorf 1996

RÖHNER, CHARLOTTE: Allein sind sie viel netter als mit anderen Jungen zusammen. Beziehungslernen im GesprĂ€ch. In: Die Grundschulzeitschrift. 10. Jg. 1996, Heft 93, S. 56 - 59

SENATSVERWALTUNG FÜR SCHULE, JUGEND UND SPORT BERLIN (Hg.): MĂ€dchen sind besser - Jungen auch. KonfliktbewĂ€ltigung fĂŒr MĂ€dchen und Jungen. Band I Dokumentation. Berlin 1998

SENATSVERWALTUNG FÜR SCHULE, JUGEND UND SPORT BERLIN (Hg.): MĂ€dchen sind besser - Jungen auch. KonfliktbewĂ€ltigung fĂŒr MĂ€dchen und Jungen. Band II. Curriculum, Spiele, Übungen. Berlin 1998

STURZENHECKER, BENEDIKT (Hg.): Leitbild MĂ€nnlichkeit. Was braucht die Jungenarbeit?! MĂŒnster 1996

 

Jungenstunden - ein legitimer pÀdagogischer Weg?

*KAISER, ASTRID (Hg.): Koedukation und Jungen - Soziale Jungenförderung in der Schule. Weinheim 1997

*Kaiser, Astrid: Praxisbuch MĂ€dchen- und Jungenstunden. Baltmannsweiler 2001

BAUMERT, JÜRGEN: Koedukation oder Geschlechtertrennung. In: Zeitschrift fĂŒr PĂ€dagogik, 38. Jg. 1992, Heft 1, S. 83-109

BIERMANN, CHRISTINE/BOLDT, ULI: Die Jungen packen eben eher bei MĂ€nnern aus. In: PĂ€dagogik, 51. Jg. 1999, Heft 5, S. 17

Jantz, Olaf/Grote, Christoph (Hg.): Jungenarbeit. Opladen: Leske & Budrich 2001

Kaiser, Astrid/Wigger, Maria u.a.: Beispiele fĂŒr die Arbeit in einer mĂ€dchen- und jungengerechten Grundschule. Hildesheim: NLI Berichte 65, 2000

Krabel, Jens: MĂŒssen Jungen aggressiv sein? Praxismappe fĂŒr die Arbeit mit Jungen. MĂŒlheim an der Ruhr 1998

MINISTERIUM FÜR DIE GLEICHSTELLUNG VON FRAU UND MANN: Was Sandkastenrocker von Heulsusen lernen können. DĂŒsseldorf 1996

Zieske In: Kaiser, Astrid (Hg.): Koedukation und Jungen. Weinheim 1997

Hausarbeitsdidaktik

KAISER, ASTRID: Hausarbeit in der Schule. Pfaffenweiler 1992

KAISER, ASTRID (Hg.): Koedukation und Jungen - Soziale Jungenförderung in der Schule. Weinheim 1997

AufsÀtze von: Kaiser, Astrid/Röhner, Charlotte/Fischer, Erika In: KAISER, ASTRID (Hg.): FrauenStÀrken - Àndern Schule. Bielefeld 1996

MINISTERIUM FÜR DIE GLEICHSTELLUNG VON FRAU UND MANN: Was Sandkastenrocker von Heulsusen lernen können. DĂŒsseldorf 1996

RAPIN, HILDEGARD (Hg.): Frauenforschung und Hausarbeit. Frankfurt - New York 1988

BIERMANN, CHRISTINE: Haushalts(s)paß fĂŒr Jungen und MĂ€dchen. In: BREHMER, ILSE u.a.: Schule im Patriarchat - Schulung fĂŒrs Patriarchat? Weinheim - Basel 1991, S. 125-135

KAISER, ASTRID: GrundschulpÀdagogik der Gleichberechtigung. In: Die Grundschulzeitschrift, 5. Jg. 1991, Heft 41, S. 40-43

KAISER, ASTRID: PÀdagogische Wege zur sozialen Förderung von Jungen. In: KAISER, ASTRID (Hg.): FrauenStÀrken - Àndern Schule. Bielefeld 1996a, S. 207-218

KAISER, ASTRID: Geschlechtssymmetrische Didaktik - Facetten eines SchlĂŒsselproblems. In: HENDRICKS, WILFRIED u.a. (Hg.): Bildungsfragen in kritisch-konstruktiver Perspektive. Weinheim 1997c, S. 86-94

OSTNER, ILONA: Beruf und Hausarbeit. MĂŒnchen 1978

 

Hausarbeitsdidaktik

*KAISER, ASTRID: Ansatzpunkte fĂŒr eine nicht-patriarchale Sachunterrichtsdidaktik. Oldenburger Vordrucke. Heft 251/95, ZPB Oldenburg 1995

HOFFMANN, LORE u.a.: An den Interessen von Jungen und MĂ€dchen orientierter Physikunterricht. Ergebnisse eines BLK-Modellversuches. Kiel 1997

HOFFMANN, LORE u.a.: Chancengleichheit fĂŒr MĂ€dchen und Jungen im Physik- und Chemieanfangsunterricht. Konzeption und Ergebnisse eines BLK- Modellversuchs. Kiel 1994.

HOFFMANN, LORE: MÀdchen und Naturwissenschaft/Technik - eine schwierige Beziehung In: PFISTER, GERTRUD/VALTIN, RENATE: MÀdchenStÀrken. Probleme der Koedukation in der Grundschule. Frankfurt 1993, S. 114-123

JAHNKE-KLEIN, SYLVIA: Sinnstiftender Mathematikunterricht mit MÀdchen und Jungen. Grundlagen der SchulpÀdagogik. Band 40. Baltmannsweiler: Schneider Verlag 2001

KAISER, ASTRID: BeziehungsfÀhigkeit statt Gewalt in der Schule. In: PÀd. Extra, 21. Jg. 1993, Heft 1, S. 4-9

Kaiser, Astrid: Nicht-patriarchale Didaktik. In: Naumann, Britta (Hg.): Der Magdeburger Kongreß. Frankfurt 1996, 113-134

REINEKE, VERA/SEEFELDT, DIETER (Bearb.): Naturwissenschaften fĂŒr MĂ€dchen und Jungen (Physik und Chemie). In: Beispiele - In Niedersachsen Schule machen, 15. Jg. 1997, Heft 2, S. 40-41

REINEKE, VERA/SEEFELDT, DIETER (Bearb.): Zum Unterricht. In: Beispiele - In Niedersachsen Schule machen, 15. Jg. 1997, Heft 2, S. 48-54

SYLVIA JAHNKE-KLEIN/ANGELA ECKHARDT-KLEBERT: Mathematikunterricht fĂŒr Jungen aus der Frauenperspektive. In: KAISER, ASTRID (Hg.): FrauenStĂ€rken - Ă€ndern Schule. Bielefeld 1996, S. 263-267