Buchdetails

Suche auf astrid-kaiser.de

Ver�ffentlichungen:
 · Reihenherausgaben
 · Artikel
 · Bücher
 · Artikel

FrauenStärken - ändern Schule

CoverBielefeld: Kleine Verlag, 1996




Der Titel sagt es schon: Frauen in der Schule haben Stärken und können damit Schule ändern. Dazu gibt es in diesem Buch eine Fülle an praktischen Beispielen von Frauen, die sich aufgemacht haben, etwas an der Schule zu verändern.

Aber es ist auch nötig, Frauen zu stärken. Denn die vielfältigen Ergebnisse der pädagogischen Frauenforschung zeigen, dass es immer wieder Probleme mit Jungen im Unterrichtsverhalten gibt, dass Mädchen weniger in der Schule beachtet werden und dass Frauen immer noch nicht die ihnen gebührenden Stellen in der Schulhierarchie bekommen. Hier wird nicht nur analysiert und kritisiert, sondern auch nach konstruktiven Lösungen in der koedukativen Schule hier und heute gesucht.

Mit diesem Buch werden die wichtigsten Vorträge und Beiträge des 10. Bundeskongresses "Frauen und Schule" in Oldenburg einem breiteren Publikum zugänglich gemacht. Kongreß und Buch haben die folgenden 5 Schwerpunktthemen:

Gewaltprobleme und Schule

Bedeutung veränderter Lebensformen (alleinerziehende Mütter, Stieffamilien,

Lebensplanung ohne Kinder)

Neue pädagogische Werte der Gleichberechtigung

Förderung sozialer Kompetenzen bei Jungen

Frauen in Führungspositionen des Bildungswesens !

Auf dem Kongreß diskutierten über 1000 Frauen von Klagenfurt bis Flensburg, von Saarbrücken bis Dresden in über 80 Veranstaltungen ihre Probleme. Die Beiträge der meisten Referentinnen sind hier nachzulesen. Schon die Namen einiger weniger zeigen, dass hier sehr viele bekannte Autorinnen zur Geschlechterfrage in der Schule gleichzeitig in einem Buch zu finden sind:

Cheryl Benard, Edit Schlaffer, Uta Enders-Dragässer, Maria-Anna Kreienbaum, Britta Naumann, Karin Flaake, Christa Händle, Elke Nyssen, Petra Milhoffer, Luise Winterhager-Schmid