Fotoanalytische Vergleichsuntersuchung zur Persistenz anthropologischer Handlungsmuster

Suche auf astrid-kaiser.de

Projekte:
 · Abgeschlossene Projekte
 · Laufende Projekte
 · Projekte in Planung

 von Kindern in vier  Kontinenten


In diesem Projekt wird kulturübergreifend untersucht, welche Handlungsmuster und situativen Kontexte  bei der Präsenz von Kindern in der Öffentlichkeit kulturübergreifend konstant sind und welche kulturell spezifisch aufgeprägt sind. Die Frage nach Differenz und Konstanz wird anhand von Kinderfotos vergleichend dokumentiert und analysiert.
Die Untersuchung wird  für Asien exemplarisch in Laos, Vietnam, Kambodscha, Myanmar, Bali, Thailand, Syrien und Jordanien
für Lateinamerika in Chile, Argentinien, Peru, Guatemala und Venezuela
sowie als ergänzende Stichprobe für Afrika in Tanzania durchgeführt.
Die europäische Stichprobe besteht aus Fotos , die in den Ländern Deutschland, Zypern, Lettland und Irland aufgenommen wurden.
Der Untersuchungsgegenstand bezieht sich auf  Handlungsmuster, situative und soziale Kontexte von Kindern im öffentlichen Raum. Die Daten sollen Aufschluss darüber geben, welche Handlungsmuster von Kindern unabhängig von den besonderen kulturellen Kontexten in allen Substichproben belegbar sind.

Erste Publikationen:

1.Kaiser, Astrid: Anthropologisch Konstantes versus sozio-kulturell Differentes in Aktionsräumen und Verhaltensmustern von Kindern in drei  Kontinenten. dokumentiert an Kinderfotos. In: Hinz, Renate/ Schumacher, Bianca (Hrsg.): Auf den Anfang kommt es an: Kompetenzen entwickeln - Kompetenzen stärken. Jahrbuch Grundschulforschung. Wiesbaden: VS-Verlag 2006, 163-169

2.Kaiser, Astrid: Mädchen und Jungen in verschiedenen Kulturen - sind die Geschlechterdifferenzen konstant? In: Grohn-Menard, Christin (Hrsg.): Bildung neu bilden. Balancen finden. Dokumentation zum 14. Bundeskongress Frauen und Schule in Potsdam. Bielefeld: Kleine Verlag 2007, S. 415-422

3.Kaiser, Astrid: Kinderhandeln: weltweit verschieden oder gleich? - eine Fotostudie zur Anthropologie im Kindesalter. In: http://europelearns.eu/eule/index.php/deutsch/fruehkindlichebildung/ AB_2_Astrid Kaiser-3.pdf. Wuppertal 2010 (Seite 1-10)

4.Kaiser, Astrid: Children's activities all over the world: different or the same? A photo survey to the anthropology of childhood. In: http://europelearns.eu/eule/eng/early-childhood-education/ (W3, page 1-10)

5.Kaiser, Astrid: Heterogenität und anthropologisch Konstantes in der Kindesentwicklung - ein Widerspruch? In Köker, Anne/Romahn, Sonja/ Textor, Annette: Herausforderung Heterogenität. Ansätze und Weichenstellungen. Bad Heilbrunn: KlinkhardtFestschrift zum 60. Geburtstag von Barbara Koch-Priewe. Bad Heilbrunn 2010, 38-51

6.Zheng, Yani. “Are children’s behavior patterns consistent across cultures? A comparative photo analysis from a new anthropological perspective.” in Schultheis, K./ Pfrang, A./ Hiebl, P. (Ed.) (2015): Children´s perspective on school, teaching and learning. Berlin / Münster / Wien / Zürich / London: Lit Verlag. ISBN 3-643-90678-6.

 

http://www.lit-verlag.de/isbn/3-643-90678-6

 

 7. Zheng, Yani (2014) “An anthropological exploration of childen's outdoor learning: using photo-analysis method.” (unveröffentlichter Vortrag, Sophia, Bulgarien)

 8) Albers, Stine: (2017): Anthropologische Handlungsmuster von Kindern aus drei Kontineten. Eine qualitative fotoanalytische Untersuchung. Saarbrücken: Akademiker Verlag

 

 

weiterhin gibt es zwei Masterarbeiten online auf der Seite der Arbeitsstelle für Kinderforschung von  Judith Hassenewert und Wolf-Gerrit Worgull

http://www.kinderforschung.uni-oldenburg.de/36968.html

Als Doktorandin für den Vergleich Lateinamerika-Europa vom Promotionsausschuss angenommen: Judith Schmeertmann

 

 

 

 

Neue Mitarbeiterin im Projekt ist die Doktorandin Yani Zheng

Stipendiatin des chinesischen Landesstipendiums des "China Scholarship Council", Beginn der systematischen Forschungsarbeit nach Abschluss der Deutschzertifikate Anfang 2013


She joined the comparative study  "Photo Analysis of Children's Anthropological Competence in Europe, Asia and South America" in April 2011, straight after completing a MEd in Advanced Learning and Teaching at the University of Aberdeen, UK.

Having a great interest in Child Development drives her to probe into the anthropological features of children worldwide. She wants to find out what is more suitable for child-oriented pedagogy. She hopes her research would make contribution to enabling children to develop to his or her individual potential.

Besides the current research, she is also interested in:

1.Pupil-grouping and interaction between peers

2.Improving EFL learners' learning competence in secondary schools

3.School leadership for lifelong learning

4.Teacher professionalism

 

Vorträge Yani Zheng:

8.10.2013: A Comparison of Children's Behavior Patterns: A Cross-cultural Photo Analysis from a New Anthropological Perspective.  auf der Tagung der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt: Children's Perspective on School, Teaching and Learning

Sofia 2014: “An anthropological exploration of childen's outdoor learning: using photo-analysis method.”


Projektförderung durch Chinese scholarship council bis 2018