Frühe politisch-soziale Bildungsprozesse

Suche auf astrid-kaiser.de

Projekte:
 · Abgeschlossene Projekte
 · Laufende Projekte
 · Projekte in Planung

"Das Miteinander lernen.

Frühe politisch-soziale Bildungsprozesse"

Ein Projekt zum altersübergreifenden Sachlernen im Elementar- und Primarbereich

 



Im Fokus gegenwärtiger Bildungsreformbemühungen steht neben dem naturwissenschaftlichen Unterricht allgemein, von der Grundschule bis hin zur Sekundarstufe, insbesondere die Elementarbildung in vorschulischen Bildungsinstitutionen wie Kindergärten und Kindertagesstätten. Da sich historisch gesehen die Disziplinen der Frühpädagogik und der Grundschulpädagogik jedoch unabhängig voneinander entwickelt und sich selten aufeinander bezogen haben, ist ein produktives Verhältnis der vorschulischen Bildungsbereiche zur weiterführenden Grundschule vor diesem Hintergrund neu zu entwickeln. Bildung kann nur nachhaltig sein, wenn die Bildungsinstitutionen in der Bildungsbiografie aufeinander bezogen sind. Insbesondere die frühe, elementare Auseinandersetzung mit Welt und ihre didaktisch-methodische Umsetzung stehen auf dem Prüfstand, um anschlussfähige Modelle zu entwickeln, die zum einen nachhaltiges, kindgemäßes Lernen im Elementarbereich gewährleisten und zum anderen einen erfolgreichen Übergang in die Primarstufe mit ihrem je eigenen Bildungsanliegen ermöglichen.
In dieser empirischen Studie liegt der Fokus auf der Überprüfung der Nachhaltigkeit und Effektivität altersübergreifenden Sachlernens sowie der Generierung des Aufbaus von kindlichen Wissensstrukturen im Übergang vom Elementar- zum Primarbereich. Es ist das Ziel, Bildungsverläufe von Kindern in Bezug auf sozialwissenschaftliche Inhalte und Fragestellungen zu dokumentieren, die mit Hilfe von Elementen des Peer-Tutorings sichtbar gemacht werden. In diesem Projekt werden zunächst Grundschulkinder in sozialwissenschaftlichen Inhalten und zum Umgang mit Vorschulkindern qualifiziert, um dann das Lernkonzept 'Vorschulkinder lernen von Grundschulkindern' umzusetzen. Im Fokus der Studie stehen damit u. a. Fragen zu der inhaltlichen Ausdifferenzierung von Bildungsprozessen zu sozialwissenschaftlichen Inhalten des Sachlernens und der jeweiligen Wahrnehmung durch die Kinder für den Aufbau ihres je spezifischen Selbstkonzepts. Dies ist ein einmaliger Versuch, die für ältere Schülerinnen und Schüler schon sehr verbreitete Konzeption der peer-education bzw. des peer-tutoring erstmals auch auf den Übergang zwischen Kindergarten und Grundschule anzuwenden. Damit wird einerseits eine Brücke zwischen den Institutionen gebaut, die für einen einheitlichen Bildungsgang von Kindern wichtig ist. Andererseits wird eine erfolgreiche Methode, dass Kinder von Kindern lernen, hier erstmals auf die Nahtstelle zwischen Grundschule und Kindergarten angewendet.


Projektleitung
Prof. Dr. Astrid Kaiser

Projektantragstellerinnen:
Prof. Dr. Astrid Kaiser
Dr. Claudia Schomaker

Projektmitarbeiterinnen
Antje Lietzmann ab 15.1.2011
Iris Lüschen ab 15.7.2011

Ein Projekt im Forschungsverbund

"Kooperation von Elementar- und Primarbereich"

 





Projektkurzskizze und Projektträger

 

 

Ergebnisse:

Projektbericht an Projektträger eingereicht Juni 2013

 

Vorträge

 
Kaiser, Astrid/Lüschen, Iris: Gemeinsam das Miteinander lernen - 
Sachlernen in altersübergreifenden Settings,
Vortrag auf der DGfE Grundschulforschungstagung
in Nürnberg
 
 

Publikationen:

     1.Pech, D./Schomaker, C./Lüschen, I./Kiewitt, N. (2012): Phänomenographische Untersuchungen für den Sachunterricht. In: Hellmich F./Förster, S./Hoya, F. (Hrsg.): Bedingungen des Lehrens und Lernens in der Grundschule. Bilanz und Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS, S. 221-228.

2. Kaiser, A./Lüschen, I. (2013): ...weil, dann sind wir beide in einer Mannschaft sozusagen. Und so sind wir ja auch.- Übergänge gestalten durch gemeinsames Arbeiten von Kindergarten- und Grundschulkindern. In: Grundschulunterricht Sachunterricht. Übergänge. Heft 2. S. 20-23.

3. Lüschen, I./Kaiser, A. (2014): Gemeinsam "Das Miteinander lernen" - Sachlernen in altersübergreifenden Lernsettings. In: Martschinke, S./Kopp, B./Munser-Kiefer, M./Haider, M./Ranger, G./Renner, G./Kirschhock, E.-M. (Hrsg.): Individuelle Förderung und Lernen in der Gemeinschaft. Jahrbuch Grundschulforschung Bd. 17. Springer VS Verlag 2014, S. 170-173

4. Lüschen, I./Lietzmann, A.: "So machen wir das zu Hause auch immer"- Verteilungsgerechtigkeit aus der Sicht von Kindergarten- und Grundschulkindern. Erste Ergebnisse aus dem Projekt Das Miteinander lernen. Frühe politisch-soziale Bildungsprozesse. In: GDSU e. V. (Hrsg.): GDSU Journal. Heft 3.

5. Kaiser, A./Schomaker, C. (2010b): Weltwissen, Weltorientierung, Welterkundung? Zur Entwicklung und zum Stellenwert des Sachlernens im Übergang vom Elementar- zum Primarbereich. In: Giest, H./Pech, D. (Hg.): Anschlussfähige Bildung aus der Perspektive des Sachunterrichts. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 91-98.

6. Lüschen, I./Schomaker, C. (2012): Kinder erkunden die Welt. Zur Rolle von Lernaufgaben in altersübergreifenden Sachlernprozessen im Übergang vom Elementar- in den Primarbereich. In: Kosinar, J./Carle, U. (Hg.): Aufgabenqualität in Kindergarten und Grundschule. Grundlagen und Praxisbeispiele. Baltmannsweiler: Schneider, 185-196.

 

7. Kaiser, A./Lüschen, I.: Das Miteinander lernen. Frühe politisch soziale Bildungsprozesse. Eine empirische Untersuchung zum Sachlernen im Rahmen von Peer education zwischen Grundschule und Kindergarten. Baltmannsweiler: Schneider Verlag 2014

 

 

8. Kaiser, Astrid/ Schomaker, Claudia (2010): „Miteinander die Welt erkunden - Altersübergreifendes Sachlernen im Übergang vom Elementar- in den Primarbereich“. In: nifbe Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung: Newsletter November 2010, S. 8-9

 

 

 

9. Lüschen, Iris/ Kaiser, Astrid (2014): Gemeinsam „Das Miteinander lernen“ – Sachlernen in altersübergreifenden Lernsettings. In: Kopp, B./Martschinke, S./Munser-Kiefer, M./Haider, M./Ranger, G./Renner, G./Kirschhock, E.-M. (Hrsg.): Individuelle Förderung und Lernen in der Gemeinschaft. Jahrbuch Grundschulforschung Bd. 17. Springer VS-Verlag: Wiesbaden 2014, 170-173

 

Kaiser, Astrid/Lüschen, Iris (2013): „...weil, dann sind wir beide in einer Mannschaft sozusagen. Und so sind wir ja auch.“ Übergänge gestalten durch gemeinsames Arbeiten von Kindergarten- und Grundschulkindern. In: Grundschulunterricht Sachunterricht, 60. Jg. 2013, H.2, S. 20-23

 

Kaiser, Astrid/Lüschen, Iris (2015): Gemeinsam, nebeneinander, alleine? Interaktion und Kooperation beim Sachlernen in altersgemischten Partnergruppen. In: Fischer, Hans-Joachim/ Giest, Hartmut/ Michalik, Kerstin (Hrsg): Bildung im und durch Sachunterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt Verlag, S. 93-100

 

8. Schomaker, C./Lüschen, I. (in Vorbereitung): Miteinander Brücken bauen. Zusammen Gerechtigkeit erleben Lernumgebungen für das gemeinsame Arbeiten von Kindergarten- und Grundschulkindern.Baltmannsweiler: Schneider.